SCHUTZ VOR POLLEN

[natürliche tipps gegen heuschnupfen]

Wenn im Frühling die Luft wärmer wird und alles wieder zu leben und blühen beginnt,
zieht es viele Menschen raus an die frische Luft. Für Allergiker ist das „Aufwachen“ der Natur
oft eine grosse Belastung.

Sobald die Pollen fliegen, werden schon ein paar Minuten im Freien zur Plage: Die Augen jucken, tränen, brennen, die Nase läuft oder ist verstopft – begleitet von ständigem Niesen. In der Schweiz sind ca. 1.2 Mio. Menschen davon betroffen. Oft machen Medikamente müde und schlapp, dabei gibt es natürliche Tipps und Tricks dem Heuschnupfen entgegenzuwirken.

TIPPS FÜR ZUHAUSE

Einfache Nasenspülung
  • 500ml abgekochtes Wasser und 4.5g Kochsalz
  • Salz im Wasser gut auflösen
  • bei etwa 37 Grad (optimal) in eine „Nasendusche“ füllen
  • 1-2x täglich damit die Nase spülen

Schwarzkümmelöl & Sanddornfruchtfleischöl
  • 3x täglich einen Teelöffel

Die Öle sind im Reformhaus, Apotheke, Drogerie oder ab 09. April 2018 im rhyCHI bioSHOP erhältlich.

BEHANDLUNG IN DER NATURHEILPRAXIS

  • Mittels Stuhldiagnostik wird die Darmflora/-besiedelung angeschaut und wenn nötig mit einer Darmsanierung aufgebaut, damit das Immunsystem wieder richtig arbeiten kann
  • Anhand eines Nahrungsmittelunverträglichkeitstest wird geprüft, auf welche Nahrungsmittel der Körper allergisch reagiert und entsprechend die Ernährung angepasst
  • Mit verschiedenen pflanzlichen Mitteln wird eine „natürliche“ Desensibilisierung erreicht
  • Hals- und Gesichts-Lymphdrainage, um den Stoffwechsel der Schleimhäute zu erleichtern
  • Allgemeine hilfreiche Ernährungstipps
WICHTIG - Eine Allergie oder Überempfindlichkeitsreaktion des Immunsystems ist oft die Antwort auf einen harmlosen saisonal-bedingten Reiz. Beim Heuschnupfen handelt es sich um eine Allergie gegen Blütenstaub (bzw. Pollen, welche aus bestimmten Eiweissen bestehen). Dabei ist zu beobachten, dass sehr oft Kreuzallergien mit bestimmten Nahrungsmitteln auftauchen. Weil bei einer Allergie das Immunsystem überreagiert und wir wissen, dass 80 % davon im Darm sitzt, ist aus naturheilkundlicher Sicht eine Darmsanierung sehr hilfreich. Die Ursachen des Heuschnupfens sind wissenschaftlich nicht geklärt, unter anderem vermutet man aber „mangelnder Dreck“, Stress, genetische Disposition, undurchlässiger Darm.
rhyCHI [yoga]
Heike Ausserer
Aechelistrasse 4
9435 Heerbrugg
+41 71 535 94 60
+43 664 131 4778

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
rhyCHI [naturheilpraxis]
Marina Wolgensinger
Widnauerstrasse 1
9435 Heerbrugg
+41 76 493 08 09
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 rhyCHI GmbH
rhyCHI [yoga]
Heike Ausserer
Aechelistrasse 4
9435 Heerbrugg
+41 71 535 94 60
+43 664 131 4778

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
rhyCHI [naturheilpraxis]
Marina Wolgensinger
Widnauerstrasse 1
9435 Heerbrugg
+41 76 493 08 09
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
rhyCHI [massage]
Beate Buchsbaum
Aechelistrasse 4
9435 Heerbrugg
+41 78 831 85 11
+43 680 242 8937

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 rhyCHI GmbH
rhyCHI [yoga]
Heike Ausserer
Aechelistrasse 4
9435 Heerbrugg
+41 71 535 94 60
+43 664 13 14 778

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 rhyCHI GmbH